Wandel

Der Reformationstag ist ein jährlicher Kristallisationspunkt, den „Mut-zum-Wandel“-Prozess immer wieder anzustoßen und lebendig zu halten.

Reformation heißt Mut zum Wandel. Dieser Mut ist keine exklusive religiöse Frage, aber für Millionen von Menschen liegt die Hoffnung auf Veränderung auch in religiösen Bildern und im Vertrauen auf Gott. Raum und Zeit sind gefragt, damit alle Menschen in Niedersachsen und Norddeutschland darüber nachdenken können, wie sie gegenwärtig und zukünftig miteinander leben und Demokratie mitgestalten wollen – und woher sie die Hoffnung für den Mut zur Veränderung erhalten.

Mut zum Wandel

Share This